21. Herzschlag

Zeawas Wälderwies´n!

Mit Kraft und Glück könnt ihr beim Bregenzerwälder Bezirksmusikfest einen fabriksneuen Smart forTwo gewinnen. Meldet Euch als Paar direkt vor Ort am Samstag, 9. Juli zwischen 13.30 und 15.00 Uhr beim Infostand an und haut den Lukas! Aus allen Anmeldungen werden 5 Finalisten gezogen, die dann eine Challenge auf der Bühne bestreiten und das Siegerpaar nimmt den Smart forTwo mit nach Hause.

Hau den Lukas

Die Jahrmarktattraktion „Hau den Lukas“ gibt´s auch auf der Wälderwies´n: Mit einem Hammer wird auf einen gefederten Kopf geschlagen. Die gemessene Kraft wird anhand einer elektronischen Anzeige angegeben. Aber reine Muskelkraft reicht nicht, es kommt auch auf die Präzision des Schlags an! Viel wichtiger als die Armmuskulatur ist nämlich, den gesamten Oberkörper als verlängerte Kraftreserve zu nutzen. Welches Paar das am geschicktesten macht und die gebündelten Kräfte am besten einsetzt, braucht nur noch ein bisschen Glück und gewinnt den Smart.

Unser Herz schlägt für Hand in Hand

HAND IN HAND wurde im Frühling 2014 von vier Frauen aus Egg ins Leben gerufen. Der Verein hilft behinderten und kranken Kindern aus dem Bregenzerwald und unterstützt deren Familien. Mit jedem Schlag auf den HAU DEN LUKAS könnt ihr diese soziale Aktion unterstützen. Der Reinerlös aus dem Bewerb kommt zu 100 Prozent dem Verein zur Unterstützung bedürftiger Kinder und Familien zugute.

Zeawas Dirndl, zeawas Lederhose!

 

1

Smart ForTwo

2

Personen sind ein Team, einer in Dirndl, einer in Lederhosen

9.

Juli – Anmeldungen ab 13.30 Uhr, direkt vor Ort beim Bezirksmusikfest

100

Prozent des Hau den Lukas Bewerbes gehen an den Verein Hand in Hand

20. Herzschlag

Zeawas Weintrinker!

Die Entscheidung ist gefallen – der Festwein für das BMF 2016 ist der „Löss 2“, ein Grüner Veltliner 2015 aus dem Weingut Franz Sauerstingl in Wagram.

 

Lössböden – tiefgründig oder auf lockerem Schottersediment prägen Löss II. Geerntet in zweiter Lese hat er das duftige Aroma gelber Früchte. Pikant am Gaumen und angenehm im Trinkfluss.

 

15 Musikanten und Musikantinnen haben blind verkostet und der spritzige Grüne Veltliner ist als Sieger hervorgegangen. Für einige Teilnehmer ein ungewohntes Geschmackserlebnis. Sind die Musikanten doch bekannt dafür, dass sie sich auch gerne mit einem Wälderle begnügen. Es könnte aber gut sein, dass der eine oder andere nach diesem Abend zum bekennenden Weintrinker mutiert – mitverantwortlich dafür auch Martin Fink, der uns einen Abend lang ordentlich verwöhnt hat.

 

Sehr kultiviert seien die Teilnehmer an die Verkostung herangegangen, meint Martin Fink im Interview:

Martin Fink: „Fallstaff, A la Carte und Captain Cork verkosten sicher nicht professioneller, als die Weinkennerinnen und Weinkenner vom Musikverein Egg.“…

Eigentlich wird der Wein ja wieder ausgespuckt – an diesem Abend blieben die dafür vorgesehenen Behälter aber durchwegs trocken – darf auch sein oder?

Martin Fink: „Das hatte vermutlich in erster Linie mit der Wertschätzung für die tolle Arbeit der Winzerinnen und Winzer zu tun.“

8 verschiedene Weißweine und 4 Rotweine wurden verkostet – ist es nach so vielen Geschmackseindrücken überhaupt noch möglich einen Wein zu favorisieren?

Martin Fink: „Wer in der Oberstufe musiziert, ist dieser Aufgabe sicher auch gewachsen!“

Wie würdest du den Löss 2 charakterisieren und warum passt dieser so gut zum Egger Fest?

Martin Fink: „Löss II ist ein perfekter Allrounder! Nicht zu trocken, trotzdem mit schöner Frische im Finish. Wie die Musikanten eben, die sind beim Feiern auch nicht wirklich auf der trockenen Seite und bleiben trotzdem lange frisch!“

Ganz wichtig bei einem Weißwein ist die Temperierung – bei wieviel Grad schenkst du den Löss 2 aus, wann schmeckt er am besten?

Martin Fink: „Im Juli in der Zeawas Musig Weinlaube bei 6° . Das Gute am Festwein – er ist ein echt „süffiger“ und verursacht auch am Tag nach dem Fest keine gröberen Beschwerden. Franz Sauerstingl aus Fels am Wagram ist fink. Partner der ersten Stunde. Franz arbeitet im Weingarten und im Keller auf höchstem handwerklichem Niveau – ein Vorzeigebetrieb! Da bleibt der Wein ein Naturprodukt, kommt aufgrund der sauberen Arbeit mit wenig Schwefel aus und macht deshalb auch am nächsten Morgen auch noch Freude“.

Lössböden – tiefgründig oder auf lockerem Schottersediment prägen Löss II. Geerntet in zweiter Lese hat er das duftige Aroma gelber Früchte. Pikant am Gaumen und angenehm im Trinkfluss.

Zeawas Musig!

 

15

MusikantInnen bei der Blindverkostung

Seit 1794

wird in der Familie Sauerstingl Weinbau betrieben

100

Prozent Handlese beim Festwein

2015

Jahrgang Löss 2

 

 

Eindrücke von der Blindverkostung

19. Herzschlag

Zeawas Wertungsspieler!

Am 21. und 22. Mai ist es soweit – der Konzert-Wettbewerb zum 50. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest geht im Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg über die Bühne!
26 mutige Musikvereine werden der Reihe nach antreten, selbstverständlich ihr Bestes geben und in einer anonymen Bewertung (hinter einem Vorhang) von 5 Juroren in zwei Teams bewertet werden. Aus ganz Europa reisen an:

Alexander Veit – Südtirol/Italien
Michael Antrobus – Norwegen
Benjamin Markl – Deutschland
Corsin Tuor – Schweiz
Otto M. Schwarz – Österreich

Fans und Zuhörer sind herzlich Willkommen!

Damit niemand verhungern und verdursten muss, wird in einem bewirteten Zelt am Schwarzenberger Volksschulplatz für das leibliche Wohl gesorgt. Dabei können die vom anstrengenden Musizieren ausgetrockneten Kehlen wieder erfrischt werden, nervöse Magenbeschwerden vor dem Auftritt können mit einer Wurst besänftigt werden und selbstverständlich wird schon gefeiert.

Wir wünschen allen Teilnehmern toi, toi, toi!
Die Bekanntgabe der Wertungsspiel-Ergebnisse gibt es dann am 10. Juli – 17 Uhr im Festzelt.
Das wird wieder spannend, ui ui ui.

Mögen die Spiele beginnen – zeawas Musig!

 

5

Juroren aus Italien, Deutschland, Österreich, Norwegen und der Schweiz

15

Stunden Spielzeit (Samstag 9-22 Uhr, Sonntag 10-12 Uhr)

26

teilnehmende Musikvereine in den Stufen B, C und D

1404

MusikantInnen auf der Bühne, 111 GastmusikerInnen

 

SAMSTAG, 21. Mai 2016
AUFTRITT VEREIN STUFE Mitglieder Gastmusiker DIRIGENT Pflichtstück Selbstwahlstück
09.00-09.20 Musikverein Bizau B 37 3 Christian Schiestl Adai, Adai Villages
09.20-09.40 Musikkapelle Sibratsgfäll B 37 3 Simon Gmeiner Adai, Adai Maite
09.40-10.00 Musikverein Krumbach B 38 4 Wolfgang Österle Adai, Adai Grand Canyon
10.00-10.40 Musikverein Harmonie Altach B 50 4 Josef Eberle Adai, Adai Prochytas
10.40-11.00 Musikverein Cäcilia Schoppernau B 33 5 Bianca Rehm Adai, Adai Alpina Saga
11.00-11.40 Bürgermusik Bezau B 45 4 Josef Fink Adai, Adai La Storia
11.40-12.00 Musikgesellschaft Neukirch-Egnach B 40 1 Daniel Riedener Adai, Adai Hindenburg
12.00-12.20 Musikverein Bergesecho Langenegg B 47 3 Bernhard Schele Adai, Adai In aller Kürze
ab ca. 12.30 JURY-GESPRÄCHE
13.40-14.00 Musikverein Harmonie Reuthe B 48 2 Reinhard Fetz Adai, Adai At the break of Gondwana
14.00-14.20 Musikverein Riefensberg B 43 0 Jürgen Suranyi Adai, Adai A Klezmer Karnival
14.20-14.40 Musikverein Tisis-Tosters B 45 5 Martin Pfeffer Adai, Adai In the mystic land of Egypt
14.40-15.00 Harmoniemusik Bartholomäberg B 47 1 Matthias Vallaster Adai, Adai Wind on the Hill
15.00-15.30 Musikverein Lustenau C 61 6 David Lanza The Wizard of Oz Satiric Dances
15.30-16-00 Musikverien Schwarzenberg C 56 6 Bernhard Vögel The Wizard of Oz The Witch and the Saint
16.00-16.30 Stadtkapelle Dornbirn Haselstauden C 49 4 Hans Hämmerle The Wizard of Oz Sixth Suite for Band; 1,2,3
16.30-17.00 Musikverien Bildstein C 38 7 Claus Greiderer The Wizard of Oz Imperial Suite
17.00-17.30 Musikverein Buch C 46 6 Magnus Lässer The Wizard of Oz The Verdict
17.30-18.00 Musikverein Lingenau C 62 5 Wolfgang Österle The Wizard of Oz Cupido
ab ca. 18.10 JURY-GESPRÄCHE
19.15-19.45 Musikverein Feldkirch Altenstadt C 60 5 Markus Lins The Wizard of Oz Pilatus! Mountain of Dragons
19.45-20.15 Musikverien Hittisau-Bolgenach C 55 5 Peter Gmeiner The Wizard of Oz Perseus
20.15-20.45 Bürgermusik Au C 54 2 Reinhard Fetz The Wizard of Oz Grenn Hills Fantasy
20.45-21.15 Musikverien Alberschwende C 66 3 Simon Gmeiner The Wizard of Oz Fantasy Tales
21.15-21.45 Musikverein Großdorf C 40 7 Stefan Meusburger The Wizard of Oz Basque Rhapsody
ab ca. 22.00 JURY-GESPRÄCHE
SONNTAG, 22. Mai 2016
10.00-10.45 Musikverein Harmonie Andelsbuch D 62 7 Stefan Meusburger Fanfare and Funk Musical Highlights from Chess
10.45-11.30 Bürgermusik Götzis 1824 D 45 6 Jan Ströhle Fanfare and Funk The Golden City
11.30-12.15 Bürgermusik Lauterach D 80 7 Mathias Schmidt Fanfare and Funk Aurora
ab ca. 12.30 JURY-GESPRÄCHE

 

Eindrücke von der Informationsveranstaltung am 11. April 2016 und der Verlosung der Startreihenfolge:

18. Herzschlag

Zeawas Zealt!

In 6 Wochen beginnen wir mit dem Zeltaufbau für das 50. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest. Wer schon wie wir, vor lauter Vorfreude die Tage zählt, hier ein virtueller Rundgang:

Wer sich das Ganze lieber so vorstellt:
Etwa 330 Bodenplatten mit ca. 8.000 m² werden in rund 4 Tagen verlegt, davon entfallen ca. 500 m² auf den Außenbereich. Das Hauptzelt hat die Maße von 80 x 40 m, die ganze Zeltfläche inklusive der Nebenzelte beträgt 7.400 m². Der ganze Zeltaufbau wird etwa 10 Tage in Anspruch nehmen!

Auf der 15 x 10 m großen Bühne im Hauptzelt treten an allen 4 Tagen 20 verschiedene Bands auf. Die 5 x 5 m große Bühne in der Weinlaube wird ebenfalls jeden Abend bespielt. Die Bar hat eine Gesamtlänge von 90 Meter und dort helfen uns jeden Abend über 30 Personen mit dem Ausschenken von Cola-Rum, Flying Hirsch, Wodka Bull und und und.

Aus 40 Zapfsäulen fließen 6 unterschiedliche Biersorten aus der heimischen Brauerei. Im Hauptzelt werden etwa 1.900 Laufmeter Garniturenbänke (Sitzfläche) aufgestellt und etwa 2.700 kg Glas in Form von Bierkrügen wird darauf Platz finden. Vegetarier – bitte jetzt nicht weiterlesen: 70 heimische Schweine werden für uns das Leben lassen und ihren Weg zum großen Teil in Wurstform ins Festzelt antreten.

Macht euch auf etwas gefasst. Zeawas Musig!

 

2

LED-Screens mit jeweils 6,5 m²

12

Urlaubstage nimmt jede/r Musikant/in

7400

m² Zeltfläche, davon 3.050 m² Hauptzelt, 800 m² Bar, 800 m² Weinlaube, 700 m² Küche, 600 m² Luis Braukeller, 520 m² Außenbereich, 500 m² WC-Flächen, 300 m² Café, 290 m² Instrumentendepot

13000

kW/h  Strom (das entspricht etwa dem Stromverbrauch von 3 Einfamilienhäusern im Jahr)

17. Herzschlag

Zeawas Musig und Danke Sponsoren!

Unser Jubiläumsjahr feiern wir nicht nur mit dem Bezirksmusikfest von 7. – 10 Juli 2016, sondern auch mit einem Frühjahrskonzert am 30. April im Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg. Unter dem Motto „zeawas musig“ hört ihr Fanfarenklänge und sanfte Melodien, virtuos bezaubernde Klarinettentöne, Filmmusik und eine Hommage an Don Quixote, dessen Herz nur für seine Dulcinea schlug.

Unser Herz schlägt für die Musik, aber nicht nur unseres! Wir freuen uns, dass wir sehr viele Sponsoren gewinnen konnten, die wir hoffentlich alle am 30. April begrüßen dürfen.

Kommt und hört und spürt den Herzschlag.

 

Hier finden Sie die Konzerteinladung 2016

Zeawas Musig!

 

7

Konzertstücke und ev. eine Zugabe

7

SchlagzeugerInnen mit dutzenden Spezialeffekten

3

Tenöre, die aber lieber Euphoniümer sind

1

Dirigent mit Hang zum Gesang

 

16. Herzschlag

Zeawas Biertrinker!

In der Brauerei Egg durften Festobmann Markus Helbock, Bierexperte Reinhard Troy und E-Werk-Chef Christof Gmeiner in einem ersten Testlauf das Festbier fürs Bezirksmusikfest 2016 brauen. Alle drei sind ausgebildete Biersommeliers, wurden aber selbstverständlich unterstützt durch Luis Weidinger, Braumeister Hinrich Hommel und Robert Helbock. 20 Liter wurden von Hand und unter strengsten Geheimhaltungsmaßnahmen „obergärig“ hergestellt. Das Bier soll süffig sein, ganz besonders gut schmecken und mit 4,9 Prozent nicht allzu stark sein, damit einem 4-tägigen Festbesuch nichts im Wege steht.

Bier muss Charakter haben, Biertrinker übrigens auch!

Wie das Festbier schmecken wird, dürft ihr alle dann selbst von 07. – 10. Juli probieren.

Zeawas Musig!

 

?

Die Hopfengabe bleibt ein Geheimnis

4,9

Prozent Alkohol

20

Liter im Testlauf

3000

Liter Festbier werden gebraut

15. Herzschlag

Zeawas Ländle Brass Challenge!

Teilt euch die Bühne mit den Fäaschtbänklern und dem Brassclub.

Schickt uns einen Video-Mitschnitt oder ein cooles Hörbeispiel von euch. Unsere Jury trifft dann eine Vorauswahl, die euch die Möglichkeit bietet eure Band beim 50. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest in Egg (am Samstag Nachmittag, 09. Juli 2016) zu präsentieren.

Überrascht uns mit lustigen & einmaligen Besetzungen & euren kreativen Ideen.

Ihr könnt eurer musikalischen Fantasie freien lauf lassen!

Mehr zur Brass Challenge erfahrt ihr hier!

 

Im Video ist übrigens „Herta Bläst“ zu hören – die letztjährigen Gewinner der Ländle Brass Challenge!

Zeawas Musig!

 

3.

Ländle Brass Challenge

45

Minuten Zeit sich zu präsentieren

6

Stunden Blasmusik mal anders

1000

Euro für eine Studioaufnahme

14. Herzschlag

Zeawas Graffiti-Künstler!

Rene Feurstein aus Andelsbuch, ein Sprayer der ersten Stunde, und unser Schlagzeuger Elias Geser haben nicht in einer Nacht- und Nebelaktion, sondern ganz legal, die Rückseite der Hauptschulhalle mit dem Festschriftzug „Zeawas Musig“ verschönert.

Ob die Halle beim Fest noch steht und unsere Gäste mit zeawas musig in großen Lettern begrüßt werden, wissen die Götter. Aber der Heilige Nepomuk auf der Fluhbrücke hat seinen Segen gegeben.

Die Entstehung des Graffitis hat Jonas Köb im Zeitraffervideo festgehalten:

Zeawas Musig!

2

Stunden sprayen (Im Zeitraffer auf 25 Sekunden verkürzt)

10

Grad minus (mindestens)

30

Dosen Sprühfarbe (grün, rot, weiß und schwarz)

60

m2 Hallenwand (und ein bisschen Gras)

13. Herzschlag

Zeawas Musig!

Rock’n Roll forever heißt es am 07. Juli 2016 – und wer verkörpert den Sound der 50er Jahre und den Beat der 60er besser als THE MONROES!!!
Hanno Pinter, Alex Zoppel, Andreas Mager und David Breznik werden den Festzeltboden zum Beben bringen und dafür sorgen dass wir alle ins Schwitzen geraten!!!

 

 

Wordrap mit Frontman Hanno Pinter:

 

Wenn wir an ein Bregenzerwälder Musikfest denken fällt uns spontan ein….

…dass auf diesen Festen kein Aufwand gescheut wird, um den Besuchern die Infrastruktur einer Kleinstadt zu bieten.

Blasmusikanten sind für uns….

…Rock n`Roller in Tracht.

Rock’n Roll heißt für uns….

…ein Lebensgefühl, das Coolness und gleichzeitig Stil miteinander verbindet.

In Egg auf der Bühne zu stehen empfinden wir als….

…riesen Gaudi und große Ehre, mit dabei sein zu dürfen.

Wir freuen uns auf den 7. Juli weil…..

…es auf diesen Festen immer abgeht, als ob es kein Morgen mehr gibt.

 

Zeawas Musig!

 

15

Jahre auf der Bühne

8

rastlose Füße

4

Krawatten

2

Gitarren, 1 Kontrabass und 1 Schlagzeug

12. Herzschlag

Zeawas Musig! Hurra sie leben noch & Rock’n Roll forever…

…heisst es zum Auftakt unseres Bezirksmusikfestes im Juli – die Tequila Sharks und die Monroes rocken die Hütte am Donnerstag Abend.

Und für alle die es gerne rund mögen, haben wir vorab Musikanten auf der Bühne die garantiert auch die älteren Semester unter uns in Feststimmung versetzen!

Programm 07.07.2016:

19:00 Sternaufmarsch

Im Anschluss: Mooser Buobo, Die Weissachtaler, Tequila Sharks und The Monroes

 

Zeawas Musig!

1

Sternaufmarsch zum blasmusikalischen Auftakt

2

kugelrunde Tanzkapellen zum Einstimmen

2

Bands mit Rock’n Roll zum Abtanzen

132 x

noch Schlafen bis zum Festbeginn

11. Herzschlag

Zeawas Unisono!

IMG_6663_ohne SteckdoseDer Pokal, das Ding, das elendsschwere, sperrige Monstrum, gestiftet im Jahr 2003 von Leo Weidinger und deshalb auch als „Leo-Weidinger-Preis“ bekannt, heißt eigentlich „Unisono“ (= im Einklang). Man kann ihn weder mit Rum-Cola füllen, noch durch die Luft werfen und schon gar nicht links liegen lassen! Dafür wurde er mit Sekt besprüht, geküsst und geherzt, durch Dörfer getragen und mit Stolz der ganzen Wälder-Welt präsentiert. Vielleicht ist er deshalb zum Kult geworden?

 

24 teilnehmende Musikvereine, darunter 15 Wälder Vereine

Der Wettbewerb findet im Vorfeld zum Bezirksmusikfest am 21. Mai im Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg statt. 15 Wälder Vereine haben sich angemeldet, 9 weitere aus dem ganzen Land und der Schweiz nehmen zusätzlich teil (natürlich ohne Aussicht auf Gewinn des Leo-Weidinger-Preises).

 

Gespielt wird in den Stufen B, C und D ein Freiwahlstück und ein Pflichtstück aus dem Bereich „gehobene Unterhaltungsmusik“ im 6-Wochen Chor. Das heißt, die Vereine bekommen 6 Wochen Zeit, das Musikstück einzustudieren und am 21. Mai 2016 der Jury und dem Publikum zu präsentieren.

STUFE B Bürgermusik Bezau
Musikverein Krumbach
MV Bergesecho Langenegg
MV Harmonie Altach
Musikverein Bizau
MV Harmonie Reuthe
MK Sibratsgfäll
HM Bartholomäberg
MV Riefensberg
MG Neukirch-Egnach (CH)
Josef Fink
Wolfgang Österle
Bernhard Schele
Josef Eberle
Christian Schiestl
Reinhard Fetz
Simon Gmeiner
Matthias Vallaster
Jürgen Suranyi
Daniel Riedener
STUFE C MV Schwarzenberg
MV Lustenau
MV Feldkirch Altenstadt
MV Buch
MV Alberschwende
BM Au
MV Hittisau-Bolgenach
MV Lingenau
MV Großdorf
MV Bildstein
Stadtkapelle Dornbirn Haselstauden
Berhard Vögel
David Lanza
Markus Lins
Magnus Lässer
Simon Gmeiner
Reinhard Fetz
Peter Gmeiner
Wolfgang Österle
Stefan Meusburger
Klaus Greiderer
Hans Hämmerle
STUFE D MV Harmonie Andelsbuch
BM Götzis 1824
Bürgermusik Lauterach
Stefan Meusburger
Jan Ströhle
Mathias Schmidt

Wir freuen uns auf den musikalischen Wettbewerb am 21. Mai und die Pokalüberreichung am Sonntag, 10. Juli beim Bezirksmusikfest in Egg.


1

Leo-Weidinger-Preis – „Unisono“

6

Wochen Chor in der Sparte „gehobene Unterhaltungsmusik“ und 1 Freiwahlstück

24

teilnehmende Musikvereine, davon 15 aus dem Bregenzerwald

36

Kilogramm wiegt der Pokal, gefühlt sind es natürlich viel mehr!


Bisherige Gewinner des Leo Weidinger Preises:

Jahr Musigfest in
Gewinner Wettbewerb
2003 Buch MV Egg Konzertwettbewerb
2004 Bezau MV Alberschwende Marschwettbewerb
2005 Andelsbuch MV Hittisau-Bolgenach Konzertwettbewerb
2006 Reuthe MV Großdorf Konzertwettbewerb
2007 Bizau MV Andelsbuch Konzertwettbewerb
2008 Hittisau MV Egg Konzertwettbewerb
2009 Alberschwende MV Egg Konzertwettbewerb
2010 Buch MV Bizau Konzertwettbewerb
2011 Schoppernau MV Großdorf Marschwettbewerb
2012 Krumbach MV Schwarzenberg Konzertwettbewerb
2013 Au MV Großdorf Konzertwettbewerb
2014 Langenegg MV Lingenau Marschwettbewerb
2015 Kein Fest MV Egg Konzertwettbewerb
(in Schwarzenberg)
2016 Egg ????? Konzertwettbewerb

 

10. Herzschlag

Zeawas Musig!

Gemeinsam Musik machen:  Unser Vorsatz fürs neue Jahr!

Zusammen mit euch allen das tun was uns berührt, uns entspannt, uns Freude macht, uns aus dem Alltag holt, uns das Wochenende verschönert, uns einfach gut tut!!!

 

Zusammen sind wir ca…

1100

Musikantinnen und Musikanten

die geschätzte…

1000

Proben pro Jahr absolvieren

Und insgesamt gut…

360

Ausrückungen absolvieren

Das sind wir…

24

Vereine die zum Bezirksverband Bregenzerwald zählen

 

9. Herzschlag

Grüezi Musig!

Die Fäaschtbänkler beim Bock auf X-Mas Spektakel der EvenTZ Hospitality:

 

Die sympathischen Jungs aus der Schweiz freuen sich ebenso wie wir auf unser Musigfescht und sagen nicht nur Zeawas Musig, sondern auch Grüezi Musig.

Guten Rutsch ins Egger Musigfeschtjahr 2016!

 

5

Musiker aus der Schweiz

9

verschiedene Instrumente

27,4

Durchschnittsalter der Fäaschtbänkler

15542

Klicks auf Youtube für Orgasmusik

 

8. Herzschlag

Unsere Festmusig:
Musikverein Harmonie Andelsbuch

Es ist Tradition, dass die benachbarten Musikkapellen im Bregenzerwald einander beistehen, da werden schon mal Instrumente und Solisten ausgeliehen. Jungmusikalisch wird über die Dorfgrenzen zusammengearbeitet und natürlich wird auch zusammen gefeiert. So auch vom 7. bis 10. Juli 2016 beim Bezirksmusikfest in Egg. Nicht lange gefackelt hat der Musikverein Harmonie Andelsbuch und sich zum Mitfeiern bereit erklärt – und das als Festmusikkapelle.

IMG_6388

Die letzten Jahre war der faire Wettstreit auf den Wettbewerben im hart umkämpften Liga-D-Bereich im Vordergrund und jeder hatte schon mal die Nase vorn. 2016 freuen wir uns darauf, wenn die Andelsbucher oder wie nur wir Egger sagen dürfen, „d´Ôndlschbuachar“, als Festmusig bei uns ganz vorne stehen und mit uns feiern.

Der MV Andelsbuch ist ja im Vergleich zur Egger Musig noch ein junger Spund. 110 Jahre alt sind sie erst und aus diesem Anlass haben sie einen Kalender gestaltet, den es bei den Musikanten und in ausgesuchten Geschäften, wie dem Jöslar, wo auch einige Fotos entstanden sind, käuflich zu erwerben gibt.

Zeawas Musikverein Harmonie Andelsbuch!
Wir freuen uns herzlich auf Euch!

 

38,8

Prozent Frauenanteil

67

harmonische Musikanten

110

Jahre alt

2016

Festmusik MV Andelsbuch beim Bezirksmusikfest in Egg

 

Eindrücke

 

7. Herzschlag

Wir brauchen Dich von A-Z

Um so ein großes Fest überhaupt bewältigen zu können, sind wir auf die Mithilfe von vielen freiwilligen Helfern angewiesen. Über das gesamte Festwochenende fallen etwa 1.200 Dienste in der Küche, als Träger, im Ausschank, in der Weinlaube, Bar, Reiseachtele Bar, im Bierkeller, im Café, als Abräumer, an der Bonkasse, zum Kuchen backen oder im Zeltauf- und Abbau an. Wir freuen uns über jeden Einzelnen, der uns unterstützt. Anmelden kann man sich direkt auf www.mvegg.com/mithelfen und natürlich bei jeder Musikantin und jedem Musikant.

 

Wer ist mit Herz dabei?

Wenn du dich nur einer der folgenden Gruppen zugehörig fühlst, bist du als Helfer genau richtig bei uns!

A             Alle

B             Biertrinker, Bergsportler, Blumenpflücker

C             Chorsänger, gerne auch vom Kirchenchor

D             Dorfer und

E             Egger sowieso

F             Fischer, Fußballer, Feuerwehrler und Freunde

G            Geigenspieler, Gitarristen und Genießer

H             Hasarpuber sind ganz wichtig und auch alle andren Helden

I              Irene – du kommst auch!

J              Jasser, Jäger, Junggesellen, Jugendliche, Jazzer

K             Komödianten, Kardiologen, Kugelstoßer

L              Late-Night-Hocker,

M           Musikanten, Musketiere

N            Naturisten, Nachbarsleute, Nasenbohrer lieber nicht

O            Obama hat schon zugesagt!

P             Posaunisten sind die Besten, Politessen bitte auch

Q            Quasselstrippen, Querflötisten

R             Rosenzüchter, Ratefüchse, Rechenkünstler

S             Sportler oder Stubenhocker

T             Theaterspieler, Turbo-Fahrer

U            Umweltschützer, Urgesteine

V             Volksmusikliebhaber

W           Wintersportler, Weltenbummler, Werbeträger, Wassertrinker

X             Xylophonspieler werden dringend an der Bar gebraucht

Y             Yvonne hat sich grad angemeldet!

Z             Zeawas Musig!

 

1200

Dienste insgesamt

12

Wunsch-Arbeitsplätze

10

verschiedene Dienst-Zeiten

1

Helferfest nach dem Musigfescht

 

Eindrücke vom Helferfest im Jöslar am 21. November 2015