26. Herzschlag

Zeawas Fest!

Es war uns ein Fest – ein Volksfest.

 

Danke an alle, die mit uns gefeiert, gelacht, getanzt und musiziert haben. Ihr ward fantastisch und habt eine Bombenstimmung in unser Festzelt gebracht.

Danke an alle, die uns in irgendeiner Form unterstützt haben, als Sponsor, als Festführer, als Anrainer und natürlich als freiwillige Helfer. Ihr ward großartig und hoffentlich sehen wir Euch beim Helferfest am 27. August. Wer sich noch nicht angemeldet hat, kann das noch ganz problemlos unter info@mvegg.com.

Danke den Wettbewerbsteilnehmern und den mitwirkenden Vereinen beim Sternaufmarsch und Umzug und ganz besonders unserer Festmusik, dem MV Andelsbuch. Ihr seid der Grund, warum beim 50. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest die Musik auch den richtigen Platz hatte und die Atmosphäre einfach unvergleichbar war.

Fotos und Videos dazu findet ihr auf:
www.egg-news.at
www.forest-network.at

Die Ergebnisse der Wertungsspiele sind hier: http://mvegg.com/ergebnisse-der-wertungsspiele/

Auch wenn das 50. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest jetzt Geschichte ist und dies der letzte Herzschlag – Blog:

Unser Herz schlägt für die Musik – und eures sicher auch!
Zeawas Musig!

 

4

Tage Bombenstimmung

50

mitwirkende Gruppen beim Umzug, davon 43 Musikvereine

1200

freiwillige Helfer

27000

Besucher

25. Herzschlag

Zeawas Omnibus!
Egg ist eine Insel – na ja, nicht ganz. Aber zumindest sind wir nur über Brücken über die Subersach, Pfisterbach und Bregenzerach erreichbar. Vermutlich gibt es daher auch nicht sehr viel ebene Flächen in Egg – außer dem Festgelände natürlich, die sich als Parkflächen eignen.
Das heißt fürs Musigfest: Die An- und Abreise mit dem Omnibus ist für alle Festbesucher sehr viel angenehmer als die Parkplatzsuche. Im Halbstundentakt ist Egg aus allen Himmelsrichtungen erreichbar und das natürlich mit dem normalen Linienverkehr und zusätzlichen Sonderlinien.

BUS_klein_BLOG
mit der Linie 1 von Kennelbach über Bregenz
mit der Linie 2 von Dornbirn über Alberschwende
mit der Linie 3 von Sibratsgfäll über Hittisau
mit der Linie 4 von Langen über Langenegg
mit der Linie 6 von Bizau über Andelsbuch
mit der Linie 7 von Schoppernau über Schwarzenberg
Einen Detailplan für alle einzelnen Sonderlinien findet ihr unter http://mvegg.com/buszubringer/

 

„1-2-3-4-5-6-7 Gläsle sand oas z´viel gsin“
Und damit auch niemand nach Hause laufen muss, auch nicht nach Schoppernau, ist auch die Heimfahrt vom 50. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest sicher und bequem. Beim Kreisverkehr in Egg geht’s an allen vier Tagen wieder zurück in alle Himmelsrichtungen.
Am Donnerstag um 0:00 und 1:30 Uhr
Am Freitag um 1:00, 2:00, 3:00 und 4:00 Uhr
Am Samstag um 1:00, 2:00, 3:00 und 4:00 Uhr
Am Sonntag um 22:30 und um 0:00

Zeawas Musig!

 

3

Euro kostet die Fahrt mit den Sonderlinien

4

Uhr ist letztmögliche Rückfahrt

6

zusätzliche Linien als Zu- und Heimbringer

121

Kilometer legen die Sonderlinien insgesamt pro Streckenfahrt zurück

24. Herzschlag

Zeawas Musig

Wir haben geschwitzt, gelacht, geflucht und zusammengeholfen;
gehämmert, gebohrt, geschraubt und gearbeitet wie Pferde;
zusammen getüftelt und niedagewesene Konstruktionen entworfen.
Einen kleinen Vorgeschmack gibt das Aufbauvideo, mehr dann vor Ort ab Donnerstag.
Wir freuen uns!

Zeawas Musig!

2

Zeitraffer

5

Kameras

27x

Akku laden

2400

exportierte Einzelbilder

Der Countdown zum Fest läuft…

0Days0Hours0Minutes0Seconds

23. Herzschlag

Zeawas Facebook-Trachtenpaar!schatz

Poste uns ein Foto von Dir und deinem Partner in Dirndl und Lederhosen und sei als Facebook-Paar Fixstarter bei der Wälderwiesn und ihr gewinnt dort am Samstagnachmittag den Smart oder einen der coolen anderen Preise. Wer die meisten Likes bis zum 6.7, 17 Uhr bekommt, ist dabei!

Hier gehts zur Facebook-Seite!

 

 Für alle anderen gilt

Anmeldung am 9. Juli von 13:30 bis 15:00 Uhr. ACHTUNG: Anmeldungen werden nur beim Infostand im Festzelt entgegengenommen. Die Anmeldung ist nur als „Trachten“-Paar möglich, eine/einer im Dirndl, der andere/die andere in Lederhosen, oder umgekehrt (Geschlechter spielen keine Rolle!)

Nach Anmeldeschluss werden um ca. 16 Uhr die 5 Finalistenpaare gezogen, zusätzlich dabei ist das Facebook-Trachtenpaar. Der „Hau den Lukas“-Bewerb und das Glücksrad entscheiden dort über den Sieg und somit den Gewinn des Smart ForTwo.

Smart2_klein für WebALLE haben die Chance, den Smart zu gewinnen. Es entscheidet nicht allein die Kraft, sondern auch Geschicklichkeit und Glück! Jedes Finalisten-Trachtenpaar erhält tolle Preise.

  1. Preis: Smart ForTwo
  2. Preis: Dirndl und Lederhose im Wert von je EUR 500,– von Trachten Rainer Andelsbuch
  3. Preis: Brauereibesichtigung für 15 Personen mit Verkostung und Jause, gesponsert von der Brauerei Egg
  4. Preis: Trachten-Skiunterwäsche von Lenz, Schwarzach
  5. Preis: Outdoor-Gutschein von High5
  6. Preis: 4 Maß Bier im Festzelt

 

 

Die „Hau den Lukas“- Geräte stehen ab Donnerstagabend zu Trainingszwecken im Festzelt bereit. Mit jedem Schlag auf den HAU DEN LUKAS könnt ihr den Verein HAND IN HAND unterstützen. Der Reinerlös kommt zu 100 Prozent dem Verein zur Unterstützung bedürftiger Kinder und Familien zugute.

 

 

Zeawas Trachtenpaar!

 

 

1

Foto von Dir und deinem Partner

6

Preise gibt es für Finalisten zu gewinnen

17

Felder hat das Glüksrad

999

beträgt der Höchstwert beim Hau den Lukas

22. Herzschlag

Zeawas Musigfescht!

Langsam wird es ernst mit dem 50. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest in Egg. Zeit, noch ein bisschen in Erinnerungen zu schwelgen, denn der Musikverein Egg ist ja nicht das erste Mal Veranstalter, sondern bereits zum 5. Mal (1951, 1966, 1986, 2002 und 2016). Viele Musikanten, die alle Feste in Egg miterlebt haben, sind nicht mehr aktiv. Aber einige waren beim letzten Mal schon mit Feuereifer dabei und sind es auch heuer wieder ……


IMG_0013Das „A-Team“ im Nachschub 2002.
2016 haben die Helbock-Brüder das Fest fest in der Hand: als Festobmann und Finanzchef.






IMG_0003Mittlerweile steht der Kindergarten im Pfister schon gar nicht mehr. 2002 war dort unsere Festkanzlei untergebracht und Tone Oss hatte alle Hände voll zu tun, die noch ganz neuen Euroscheine zu zählen. Mit 1.7. 2002 und pünktlich zum Festbeginn endete damals die Übergangsphase vom Schilling zum Euro.






IMG_0001Wendl Comper mit seiner Café-Crew 2002.
Und auch beim kommenden Fest hat Wendl die Kaffeetassen und Kuchenteller im Griff.






IMG_0007

Schon vor 14 Jahren war Jürgen Feurstein als versierter Handwerker und Tischlermeister, so wie heuer auch, im Bauteam. Leider müssen wir aber auf unsere Umzugchefin Erika Schneider verzichten, die grandios und bis ins letzte Detail den vom ORF österreichweit übertragenen Umzug zu „Musik & Tracht 2002“ organisiert hat. Erika – wir schicken dir Grüße in einen hoffentlich genauso wolkenlosen Himmel wie damals.




IMG_0008Never change a winning team und deshalb: Weinlaube und Roman, das passt einfach zusammen.





IMG_0009Jürgen Ratz und Patrick Rehm, im Bild mit Guni Fetz und Tobias Weidinger. Ein bisschen älter sind sie geworden, die Burschen. Aber Jürgen ist nach wie vor in der Bar zuhause und Pak für das Programm und die Bühne zuständig.






IMG_0010Landesrat Erich Schwärzler mit dem damaligen Musigobmann Michael Fetz und Festobmann Thomas Schwärzler. Erich ist in seiner Funktion geblieben und wir freuen uns schon, ihn wieder beim Fest begrüßen zu dürfen. Michael und Thomas haben sich von der ganz vorderen Front zurückgezogen, tatkräftig sind sie aber noch im Marketing und in der Wirtschaft „Hans Dampf in allen Gassen.“






zeas-musig-senioren_sliderGenau 4 Jahre alt waren Alwin Meusburger und Manfred Schwärzler beim 1. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest 1951 und seither haben sie keines ausgelassen – mitnichten! Deshalb haben wir sie als Werbeträger und Botschafter von „Zeawas Musig“ großformatig durchs ganze Land geschickt, denn wer auf solche Musikanten zählen kann, ist bei jedem Fest „gestellt“.





zeas-musig-gruppeDie Bezirksmusikfeste im Bregenzerwald sind legendär. Bierzeltatmosphäre, Blasmusik, Trachtenumzug, Leidenschaft und Herzblut der Musikantinnen und Musikanten aus dem ganzen Bregenzerwald und weit darüber hinaus stehen bei uns im Mittelpunkt.
Wir stellen das Herz für das Bregenzerwälder Bezirksmusikfest 2016 in den Mittelpunkt, wo es seinen Platz hat. Das Herz als Symbol für die Musik, für das Fest und für die Menschen, die es seit 140 Jahren und hoffentlich noch ganz lange bewegt.

 




Zeawas Musig!

 

 

5

Mal war der Musikverein Egg bereits Veranstalter des Bregenzerwälder Bezirksmusikfestes

63

MusikantInnen freuen sich auf das Fest von 7. bis 10. Juli

800

freiwillige Helfer unterstützen uns

2016

wird der Musikverein Egg 140 Jahre alt und ab 11. Juli auch das Musigfescht Geschichte sein.

21. Herzschlag

Zeawas Wälderwies´n!

Mit Kraft und Glück könnt ihr beim Bregenzerwälder Bezirksmusikfest einen fabriksneuen Smart forTwo gewinnen. Meldet Euch als Paar direkt vor Ort am Samstag, 9. Juli zwischen 13.30 und 15.00 Uhr beim Infostand an und haut den Lukas! Aus allen Anmeldungen werden 5 Finalisten gezogen, die dann eine Challenge auf der Bühne bestreiten und das Siegerpaar nimmt den Smart forTwo mit nach Hause.

Hau den Lukas

Die Jahrmarktattraktion „Hau den Lukas“ gibt´s auch auf der Wälderwies´n: Mit einem Hammer wird auf einen gefederten Kopf geschlagen. Die gemessene Kraft wird anhand einer elektronischen Anzeige angegeben. Aber reine Muskelkraft reicht nicht, es kommt auch auf die Präzision des Schlags an! Viel wichtiger als die Armmuskulatur ist nämlich, den gesamten Oberkörper als verlängerte Kraftreserve zu nutzen. Welches Paar das am geschicktesten macht und die gebündelten Kräfte am besten einsetzt, braucht nur noch ein bisschen Glück und gewinnt den Smart.

Unser Herz schlägt für Hand in Hand

HAND IN HAND wurde im Frühling 2014 von vier Frauen aus Egg ins Leben gerufen. Der Verein hilft behinderten und kranken Kindern aus dem Bregenzerwald und unterstützt deren Familien. Mit jedem Schlag auf den HAU DEN LUKAS könnt ihr diese soziale Aktion unterstützen. Der Reinerlös aus dem Bewerb kommt zu 100 Prozent dem Verein zur Unterstützung bedürftiger Kinder und Familien zugute.

Zeawas Dirndl, zeawas Lederhose!

 

1

Smart ForTwo

2

Personen sind ein Team, einer in Dirndl, einer in Lederhosen

9.

Juli – Anmeldungen ab 13.30 Uhr, direkt vor Ort beim Bezirksmusikfest

100

Prozent des Hau den Lukas Bewerbes gehen an den Verein Hand in Hand

20. Herzschlag

Zeawas Weintrinker!

Die Entscheidung ist gefallen – der Festwein für das BMF 2016 ist der „Löss 2“, ein Grüner Veltliner 2015 aus dem Weingut Franz Sauerstingl in Wagram.

 

Lössböden – tiefgründig oder auf lockerem Schottersediment prägen Löss II. Geerntet in zweiter Lese hat er das duftige Aroma gelber Früchte. Pikant am Gaumen und angenehm im Trinkfluss.

 

15 Musikanten und Musikantinnen haben blind verkostet und der spritzige Grüne Veltliner ist als Sieger hervorgegangen. Für einige Teilnehmer ein ungewohntes Geschmackserlebnis. Sind die Musikanten doch bekannt dafür, dass sie sich auch gerne mit einem Wälderle begnügen. Es könnte aber gut sein, dass der eine oder andere nach diesem Abend zum bekennenden Weintrinker mutiert – mitverantwortlich dafür auch Martin Fink, der uns einen Abend lang ordentlich verwöhnt hat.

 

Sehr kultiviert seien die Teilnehmer an die Verkostung herangegangen, meint Martin Fink im Interview:

Martin Fink: „Fallstaff, A la Carte und Captain Cork verkosten sicher nicht professioneller, als die Weinkennerinnen und Weinkenner vom Musikverein Egg.“…

Eigentlich wird der Wein ja wieder ausgespuckt – an diesem Abend blieben die dafür vorgesehenen Behälter aber durchwegs trocken – darf auch sein oder?

Martin Fink: „Das hatte vermutlich in erster Linie mit der Wertschätzung für die tolle Arbeit der Winzerinnen und Winzer zu tun.“

8 verschiedene Weißweine und 4 Rotweine wurden verkostet – ist es nach so vielen Geschmackseindrücken überhaupt noch möglich einen Wein zu favorisieren?

Martin Fink: „Wer in der Oberstufe musiziert, ist dieser Aufgabe sicher auch gewachsen!“

Wie würdest du den Löss 2 charakterisieren und warum passt dieser so gut zum Egger Fest?

Martin Fink: „Löss II ist ein perfekter Allrounder! Nicht zu trocken, trotzdem mit schöner Frische im Finish. Wie die Musikanten eben, die sind beim Feiern auch nicht wirklich auf der trockenen Seite und bleiben trotzdem lange frisch!“

Ganz wichtig bei einem Weißwein ist die Temperierung – bei wieviel Grad schenkst du den Löss 2 aus, wann schmeckt er am besten?

Martin Fink: „Im Juli in der Zeawas Musig Weinlaube bei 6° . Das Gute am Festwein – er ist ein echt „süffiger“ und verursacht auch am Tag nach dem Fest keine gröberen Beschwerden. Franz Sauerstingl aus Fels am Wagram ist fink. Partner der ersten Stunde. Franz arbeitet im Weingarten und im Keller auf höchstem handwerklichem Niveau – ein Vorzeigebetrieb! Da bleibt der Wein ein Naturprodukt, kommt aufgrund der sauberen Arbeit mit wenig Schwefel aus und macht deshalb auch am nächsten Morgen auch noch Freude“.

Lössböden – tiefgründig oder auf lockerem Schottersediment prägen Löss II. Geerntet in zweiter Lese hat er das duftige Aroma gelber Früchte. Pikant am Gaumen und angenehm im Trinkfluss.

Zeawas Musig!

 

15

MusikantInnen bei der Blindverkostung

Seit 1794

wird in der Familie Sauerstingl Weinbau betrieben

100

Prozent Handlese beim Festwein

2015

Jahrgang Löss 2

 

 

Eindrücke von der Blindverkostung

19. Herzschlag

Zeawas Wertungsspieler!

Am 21. und 22. Mai ist es soweit – der Konzert-Wettbewerb zum 50. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest geht im Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg über die Bühne!
26 mutige Musikvereine werden der Reihe nach antreten, selbstverständlich ihr Bestes geben und in einer anonymen Bewertung (hinter einem Vorhang) von 5 Juroren in zwei Teams bewertet werden. Aus ganz Europa reisen an:

Alexander Veit – Südtirol/Italien
Michael Antrobus – Norwegen
Benjamin Markl – Deutschland
Corsin Tuor – Schweiz
Otto M. Schwarz – Österreich

Fans und Zuhörer sind herzlich Willkommen!

Damit niemand verhungern und verdursten muss, wird in einem bewirteten Zelt am Schwarzenberger Volksschulplatz für das leibliche Wohl gesorgt. Dabei können die vom anstrengenden Musizieren ausgetrockneten Kehlen wieder erfrischt werden, nervöse Magenbeschwerden vor dem Auftritt können mit einer Wurst besänftigt werden und selbstverständlich wird schon gefeiert.

Wir wünschen allen Teilnehmern toi, toi, toi!
Die Bekanntgabe der Wertungsspiel-Ergebnisse gibt es dann am 10. Juli – 17 Uhr im Festzelt.
Das wird wieder spannend, ui ui ui.

Mögen die Spiele beginnen – zeawas Musig!

 

5

Juroren aus Italien, Deutschland, Österreich, Norwegen und der Schweiz

15

Stunden Spielzeit (Samstag 9-22 Uhr, Sonntag 10-12 Uhr)

26

teilnehmende Musikvereine in den Stufen B, C und D

1404

MusikantInnen auf der Bühne, 111 GastmusikerInnen

 

SAMSTAG, 21. Mai 2016
AUFTRITT VEREIN STUFE Mitglieder Gastmusiker DIRIGENT Pflichtstück Selbstwahlstück
09.00-09.20 Musikverein Bizau B 37 3 Christian Schiestl Adai, Adai Villages
09.20-09.40 Musikkapelle Sibratsgfäll B 37 3 Simon Gmeiner Adai, Adai Maite
09.40-10.00 Musikverein Krumbach B 38 4 Wolfgang Österle Adai, Adai Grand Canyon
10.00-10.40 Musikverein Harmonie Altach B 50 4 Josef Eberle Adai, Adai Prochytas
10.40-11.00 Musikverein Cäcilia Schoppernau B 33 5 Bianca Rehm Adai, Adai Alpina Saga
11.00-11.40 Bürgermusik Bezau B 45 4 Josef Fink Adai, Adai La Storia
11.40-12.00 Musikgesellschaft Neukirch-Egnach B 40 1 Daniel Riedener Adai, Adai Hindenburg
12.00-12.20 Musikverein Bergesecho Langenegg B 47 3 Bernhard Schele Adai, Adai In aller Kürze
ab ca. 12.30 JURY-GESPRÄCHE
13.40-14.00 Musikverein Harmonie Reuthe B 48 2 Reinhard Fetz Adai, Adai At the break of Gondwana
14.00-14.20 Musikverein Riefensberg B 43 0 Jürgen Suranyi Adai, Adai A Klezmer Karnival
14.20-14.40 Musikverein Tisis-Tosters B 45 5 Martin Pfeffer Adai, Adai In the mystic land of Egypt
14.40-15.00 Harmoniemusik Bartholomäberg B 47 1 Matthias Vallaster Adai, Adai Wind on the Hill
15.00-15.30 Musikverein Lustenau C 61 6 David Lanza The Wizard of Oz Satiric Dances
15.30-16-00 Musikverien Schwarzenberg C 56 6 Bernhard Vögel The Wizard of Oz The Witch and the Saint
16.00-16.30 Stadtkapelle Dornbirn Haselstauden C 49 4 Hans Hämmerle The Wizard of Oz Sixth Suite for Band; 1,2,3
16.30-17.00 Musikverien Bildstein C 38 7 Claus Greiderer The Wizard of Oz Imperial Suite
17.00-17.30 Musikverein Buch C 46 6 Magnus Lässer The Wizard of Oz The Verdict
17.30-18.00 Musikverein Lingenau C 62 5 Wolfgang Österle The Wizard of Oz Cupido
ab ca. 18.10 JURY-GESPRÄCHE
19.15-19.45 Musikverein Feldkirch Altenstadt C 60 5 Markus Lins The Wizard of Oz Pilatus! Mountain of Dragons
19.45-20.15 Musikverien Hittisau-Bolgenach C 55 5 Peter Gmeiner The Wizard of Oz Perseus
20.15-20.45 Bürgermusik Au C 54 2 Reinhard Fetz The Wizard of Oz Grenn Hills Fantasy
20.45-21.15 Musikverien Alberschwende C 66 3 Simon Gmeiner The Wizard of Oz Fantasy Tales
21.15-21.45 Musikverein Großdorf C 40 7 Stefan Meusburger The Wizard of Oz Basque Rhapsody
ab ca. 22.00 JURY-GESPRÄCHE
SONNTAG, 22. Mai 2016
10.00-10.45 Musikverein Harmonie Andelsbuch D 62 7 Stefan Meusburger Fanfare and Funk Musical Highlights from Chess
10.45-11.30 Bürgermusik Götzis 1824 D 45 6 Jan Ströhle Fanfare and Funk The Golden City
11.30-12.15 Bürgermusik Lauterach D 80 7 Mathias Schmidt Fanfare and Funk Aurora
ab ca. 12.30 JURY-GESPRÄCHE

 

Eindrücke von der Informationsveranstaltung am 11. April 2016 und der Verlosung der Startreihenfolge:

18. Herzschlag

Zeawas Zealt!

In 6 Wochen beginnen wir mit dem Zeltaufbau für das 50. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest. Wer schon wie wir, vor lauter Vorfreude die Tage zählt, hier ein virtueller Rundgang:

Wer sich das Ganze lieber so vorstellt:
Etwa 330 Bodenplatten mit ca. 8.000 m² werden in rund 4 Tagen verlegt, davon entfallen ca. 500 m² auf den Außenbereich. Das Hauptzelt hat die Maße von 80 x 40 m, die ganze Zeltfläche inklusive der Nebenzelte beträgt 7.400 m². Der ganze Zeltaufbau wird etwa 10 Tage in Anspruch nehmen!

Auf der 15 x 10 m großen Bühne im Hauptzelt treten an allen 4 Tagen 20 verschiedene Bands auf. Die 5 x 5 m große Bühne in der Weinlaube wird ebenfalls jeden Abend bespielt. Die Bar hat eine Gesamtlänge von 90 Meter und dort helfen uns jeden Abend über 30 Personen mit dem Ausschenken von Cola-Rum, Flying Hirsch, Wodka Bull und und und.

Aus 40 Zapfsäulen fließen 6 unterschiedliche Biersorten aus der heimischen Brauerei. Im Hauptzelt werden etwa 1.900 Laufmeter Garniturenbänke (Sitzfläche) aufgestellt und etwa 2.700 kg Glas in Form von Bierkrügen wird darauf Platz finden. Vegetarier – bitte jetzt nicht weiterlesen: 70 heimische Schweine werden für uns das Leben lassen und ihren Weg zum großen Teil in Wurstform ins Festzelt antreten.

Macht euch auf etwas gefasst. Zeawas Musig!

 

2

LED-Screens mit jeweils 6,5 m²

12

Urlaubstage nimmt jede/r Musikant/in

7400

m² Zeltfläche, davon 3.050 m² Hauptzelt, 800 m² Bar, 800 m² Weinlaube, 700 m² Küche, 600 m² Luis Braukeller, 520 m² Außenbereich, 500 m² WC-Flächen, 300 m² Café, 290 m² Instrumentendepot

13000

kW/h  Strom (das entspricht etwa dem Stromverbrauch von 3 Einfamilienhäusern im Jahr)

17. Herzschlag

Zeawas Musig und Danke Sponsoren!

Unser Jubiläumsjahr feiern wir nicht nur mit dem Bezirksmusikfest von 7. – 10 Juli 2016, sondern auch mit einem Frühjahrskonzert am 30. April im Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg. Unter dem Motto „zeawas musig“ hört ihr Fanfarenklänge und sanfte Melodien, virtuos bezaubernde Klarinettentöne, Filmmusik und eine Hommage an Don Quixote, dessen Herz nur für seine Dulcinea schlug.

Unser Herz schlägt für die Musik, aber nicht nur unseres! Wir freuen uns, dass wir sehr viele Sponsoren gewinnen konnten, die wir hoffentlich alle am 30. April begrüßen dürfen.

Kommt und hört und spürt den Herzschlag.

 

Hier finden Sie die Konzerteinladung 2016

Zeawas Musig!

 

7

Konzertstücke und ev. eine Zugabe

7

SchlagzeugerInnen mit dutzenden Spezialeffekten

3

Tenöre, die aber lieber Euphoniümer sind

1

Dirigent mit Hang zum Gesang

 

16. Herzschlag

Zeawas Biertrinker!

In der Brauerei Egg durften Festobmann Markus Helbock, Bierexperte Reinhard Troy und E-Werk-Chef Christof Gmeiner in einem ersten Testlauf das Festbier fürs Bezirksmusikfest 2016 brauen. Alle drei sind ausgebildete Biersommeliers, wurden aber selbstverständlich unterstützt durch Luis Weidinger, Braumeister Hinrich Hommel und Robert Helbock. 20 Liter wurden von Hand und unter strengsten Geheimhaltungsmaßnahmen „obergärig“ hergestellt. Das Bier soll süffig sein, ganz besonders gut schmecken und mit 4,9 Prozent nicht allzu stark sein, damit einem 4-tägigen Festbesuch nichts im Wege steht.

Bier muss Charakter haben, Biertrinker übrigens auch!

Wie das Festbier schmecken wird, dürft ihr alle dann selbst von 07. – 10. Juli probieren.

Zeawas Musig!

 

?

Die Hopfengabe bleibt ein Geheimnis

4,9

Prozent Alkohol

20

Liter im Testlauf

3000

Liter Festbier werden gebraut

15. Herzschlag

Zeawas Ländle Brass Challenge!

Teilt euch die Bühne mit den Fäaschtbänklern und dem Brassclub.

Schickt uns einen Video-Mitschnitt oder ein cooles Hörbeispiel von euch. Unsere Jury trifft dann eine Vorauswahl, die euch die Möglichkeit bietet eure Band beim 50. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest in Egg (am Samstag Nachmittag, 09. Juli 2016) zu präsentieren.

Überrascht uns mit lustigen & einmaligen Besetzungen & euren kreativen Ideen.

Ihr könnt eurer musikalischen Fantasie freien lauf lassen!

Mehr zur Brass Challenge erfahrt ihr hier!

 

Im Video ist übrigens „Herta Bläst“ zu hören – die letztjährigen Gewinner der Ländle Brass Challenge!

Zeawas Musig!

 

3.

Ländle Brass Challenge

45

Minuten Zeit sich zu präsentieren

6

Stunden Blasmusik mal anders

1000

Euro für eine Studioaufnahme

14. Herzschlag

Zeawas Graffiti-Künstler!

Rene Feurstein aus Andelsbuch, ein Sprayer der ersten Stunde, und unser Schlagzeuger Elias Geser haben nicht in einer Nacht- und Nebelaktion, sondern ganz legal, die Rückseite der Hauptschulhalle mit dem Festschriftzug „Zeawas Musig“ verschönert.

Ob die Halle beim Fest noch steht und unsere Gäste mit zeawas musig in großen Lettern begrüßt werden, wissen die Götter. Aber der Heilige Nepomuk auf der Fluhbrücke hat seinen Segen gegeben.

Die Entstehung des Graffitis hat Jonas Köb im Zeitraffervideo festgehalten:

Zeawas Musig!

2

Stunden sprayen (Im Zeitraffer auf 25 Sekunden verkürzt)

10

Grad minus (mindestens)

30

Dosen Sprühfarbe (grün, rot, weiß und schwarz)

60

m2 Hallenwand (und ein bisschen Gras)